WEISS Steinpflege Seidenseife Natürliche Wischpflege

inkl. MwSt., zzgl. Versand

Kostenloser Versand für Bestellungen aus dem Inland ab 80 €

Lieferzeit 1 - 5 Werktage

Wischpflege - hochwertige Naturseife

frei von Wachsen u. Polymeren – keine Schichtbildung, natürliche Reinigung und Pflege für alle Arten von Stein.

5% Rabatt - Aktion! Sichern Sie sich jetzt die besten Deals!

Anwendungsbereich
Für polierten, feingeschliffenen und rauen Marmor, Travertin, Schiefer, Granit, Gneis, Sandstein, Agglomarmor, Betonwerkstein, Keramik, Fliesen, Feinsteinzeug, Cotto sowie alle anderen Natur- und Kunststeine.

Eigenschaft

Created with Sketch.

Eigens für Natur- und Kunststein formulierte Wischpflege aus natürlichen Extrakten. Hervorragende Schmutzlösekraft bei haushaltsüblichen Rückständen mit hohem Schmutzrückhaltevermögen bei hervorragender Oberflächenbenetzung. Trocknet zügig und streifenfrei auf. Gibt notwendige Pflegekomponenten an den Stein ab und erhält die Farbe, den Glanz und die Schönheit des Steines.

Die Vorzüge im Vergleich:

allgemein:

- bildet keine Schichten

- frei von Wachsen/Polymeren, die vorhandene Rutschsicherheit bleibt voll erhalten

- speziell für Stein formuliert

- hervorragend verträglich mit modernen Imprägnierungen, Versiegelungen, und      
  Bodenbeschichtungen.

- für alle Steinoberflächen bestens geeignet

  zu Schmierseifen/Steinseifen:

- keine Bildung von schädlichen Kalkseifenrückständen

- der Belag wird nicht überfettet, keine überschüssigen Rückstände

  zu Neutralseifen/Neutralreinigern:

- kein Vergrauen und Auswaschen des Steines

- keine Schwächung von Imprägnierungen und vorhandenen Schutzsystemen

  zu Laugen:

- kein Auslaugen und Vergrauen

- keine Zerstörung von Imprägnierungen und vorhandenen Schutzsystemen.

Verarbeitung

Created with Sketch.

Je nach Verschmutzung und Belag 20-100 ml pro 10 Liter Wasser dosieren. Warmes Wasser verbessert die Reinigungswirkung. Mit Baumwolltuch oder Fasermopp den Belag reinigen. Ein Nachspülen mit klarem Wasser ist nicht notwendig.

Nasswischverfahren (gründlich): es wird so viel Wischwasser verwendet, dass zunächst ein dünner Wasserfilm auf dem Bodenbelag stehen bleibt. Nach kurzer Einwirkzeit wird auch fest haftender Schmutz gelöst und mit dem in der Wischpflegemittel-Lösung ausgespülten und ausgepressten Tuch/Mopp wieder aufgenommen. Nach wenigen Minuten trocknet der gereinigte Belag streifenfrei ab.

Feuchtwischverfahren (schnell): lose aufliegender und leicht haftender Schmutz wird mit leicht feuchtem Tuch/Mopp aufgenommen. Dabei wird der Bodenbelag vollständig mit Wischwasser benetzt, ohne dass Wasser auf dem Bodenbelag stehen bleibt. Der Feuchtigkeitsfilm trocknet nach wenigen Minuten streifenfrei ab.

Ergiebigkeit

Created with Sketch.

1 Liter Seidenseife reicht für 500 bis 2500 m². (bei einer Dosierung von 50 ml auf 10 Liter Wasser = 200 Liter Wischwasser. Damit lassen sich ca. 1000 m² durchschnittlich verschmutzter Bodenbelag reinigen. Bei starken Verschmutzungen ist WEISS Grundreiniger empfohlen.

Verpackungseinheiten

Created with Sketch.

5 Liter Kanister

Umweltschutz

Created with Sketch.

WGK 1 nach VwVwS vom 17.5.99.

Gebinde ist aus umweltverträglichem Polyethylen (PE) und recyclebar und kann über

Wertstoffsammelsysteme entsorgt werden.

Kunden interessierten sich auch für....

Unsere FS - Cleanstar Reinigungspads überzeugen durch eine hohe Schmutzkapazität und sehr gute Standzeit. Ideal sind sie zur Reinigung, Einpflege, Politur...

Entfernt Rost und wandelt rostbildende Gemengeteile um erneutem Rosten wird vorgebeugt...

High Speed Polierpad "hart" oder "weich" ist der ideale Begleiter für alle, die eine schnelle und effektive Bodenpolitur wünschen... 

Die oszillierende MiniPower CPL aus dem Hause Klindex ist eine kleine Maschine mit großer Leistung. Sie ist ideal zur Reinigung von Bereichen...

Die Klindex Levighetor 645 ist eine monorotierende Schleifmaschine und sichert dadurch zusätzlich ein sehr gutes Ergebnis und weniger Randarbeit...

 

Eine separate Rechnung wird Ihnen zugesandt, auf der die Mehrwertsteuer ausgewiesen ist.